Daneben gibt es Silberjacken zum üppigen Tüllrock

Publié le par drebeatsdre

Haute Couture, Paris 2010Chanel, Frühjahr/Sommer 2010"Neon-Barock" heißt das Leitmotiv bei Chanel. Karl Lagerfeld präsentiert den noblen Glitzer-Chic mit eleganten Satinkleidern, kurzen Tweedkostümen und verspielten Rüschenkleidern ghd glätteisen in blass glänzenden Pastells...ghd ghd styler Das klassische Chanel-Kostüm gibt es in der kommenden Saison cremefarben oder in zarten Eiscreme-Tönen mit großen Glanzknöpfen oder Kordelborte.

Kombiniert werden die auf Figur geschnittenen Jäckchen mit schmalen Röcken oder eleganten Shorts, die an den Saumkanten mit zarten Tülllagen unterlegt sind, was den Ensembles Leichtigkeit verleiht. Die Accessoires dazu wirken "spacig": Metallisch ghd gold glänzende, fingerlose Handschuhe, irisierende Strumpfhosen und silberne Stiefeletten mit Perlenbesatz.

Der Tailoring-Look der Zweiteiler wird von Rüschenkleidern mit runden Kokon-Formen abgelöst, die teils aus Stoffblüten, mit kunstvoll gesmokten Details, Federn und glätteisen ghd günstig Rüschen oder aus kostbarer Spitze gefertigt sind. Daneben gibt es Silberjacken zum üppigen Tüllrock, federleichte Cocktail-Kleider aus transparentem Seidenchiffon mit Biesen oder Stufenvolants und hochelegante, schmal geschnittene Satinkleider mit Trägern und barock geschwungenen Stuckornamenten in Form von aufwändigen Silberstickereien. Der Höhepunkt der Show: das Brautkleid - ein rockig-barocker Traum aus Tüll, Seide und Chiffon. Vera Motschmann

ghttp://www.ghdglaetteisende.com/

Pour être informé des derniers articles, inscrivez vous :

Commenter cet article